Schnitteinstellungen in Silhouette-Studio

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Tipps rund ums Thema „Plotten“ geben kann. Die meisten Reaktionen und Kommentare erreichten mich bislang zu dem Beitrag Veloursmotive selber machen mit Silhouette Studio. Eure Fragen versuche ich immer „zeitnah“ zu beantworten – das klappt auch meistens. 😉 Kürzlich erreichte mich folgende Mail, über die ich mich ebenfalls sehr gefreut habe:

– – – – – – – – – – – – – –
Hallo Kerstin,
ich habe Deinen Blog auf der Suche nach Bügelflock- und anderen Folien gefunden und Deine tollen Projekte gesehen.
Ich selbst habe eine Cameo und wollte jetzt für die Kinder einiges mit dem Folien von Neptun gestalten, nun zu meinen Frage, welche Schnitteinstellungen, insbesondere Schnitttiefe für die Klinge verwendest Du für die einzelnen Folien, da die Trägerfolie ja ganz bleiben soll.
Herzlichen Dank und weiter so tolle kreative Ideen.

– – – – – – – – – – – – – –

Da ich mir vorstellen kann, dass sich mancher Plotter-Neuling die gleiche Frage stellt, wollte ich nicht nur auf diese nette Mail antworten, sondern einen kleinen „Leitfaden“ für alle Interessierten daraus machen.

Zunächste das Wichtigste – Die technischen Fakten:
Silhouette-Messer
Mein Plotter ist eine Silhouette SD und ich arbeite zur Zeit noch mit der Silhouette-Studio Version 2.9.45. Wenn ich auf die 3er Version umsteige, werde ich meine Schnitteinstellungen überprüfen und (falls nötig) hier aktualisieren. Ich empfehle immer, den eigenen Plotter zunächst ein kleines Probemotiv schneiden zu lassen.

Für meine Silhouette SD und die Neptun-Bügelfolien haben sich bei mir folgende Schnitteinstellungen bewährt (Alle Angaben ohne Gewähr!):

Flock-Folie:
Kappe: pink (0,3 mm)
Medium: Geflocktes Wärmetransportmaterial
Geschwindigkeit: 5
Dicke: 33

Glitzer-Folie:
Kappe: pink (0,3 mm)
Medium: Glitzerndes/Geflocktes Papier
Geschwindigkeit: 5
Dicke: 30

Flex-Folie und Neon-Folie:
Kappe: blau (0,1 mm)
Medium: Glattes Wärmetransportmaterial
Geschwindigkeit: 8
Dicke: 4

(Wie gesagt: Alle Angaben ohne Gewähr!)
Bevor Ihr richtig loslegt: plottet bitte zunächst ein kleines Probemotiv! Und denkt bei Bügelfolien daran, das Motiv vor dem Plotten horizontal zu spiegeln! 😉
 

2 Thoughts on “Schnitteinstellungen in Silhouette-Studio

  1. Hallo Kerstin,
    vielen lieben Dank für die Tipps… Als Cameo Neuling sauge ich alle Informationen quasi auf 🙂
    Lieeb Grüße
    Mandy

  2. Danke für die Infos, hat super geklappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragsnavigation

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.