Eine Weltraum Schultüte basteln

von Kerstin am 24. September 2014

in Basteln, Plotter

Der erste Schultag des Juniors ist nun schon zwei Wochen her – Zeit Euch endlich seine Schultüte zu zeigen. Passend zum bei ihm momentan sehr angesagten Weltall-Thema, hatte ich Euch ja schon zwei DIY-Projekte vorgestellt: die Weltall-Fensterbilder aus Milchglasfolie und die Mini-Schultüten als Tischdeko zum Schulanfang. Das „größte“ und aufwendigste Projekt dieser Serie war jedoch eindeutig die große Schultüte:

Weltraum Schultüte basteln

Hier eine Liste des Bastelmaterials:

Gekauft hatte ich eine blaue Bastelschultüte; Krepppapier in silber für die Tülle sowie in gelb und orange für das Raketenfeuer; Holografie-Klebefolie in silber für den oberen Rand der Schultüte, für die Raketen-Fenster und für die Schultütenspitze; stabile, selbstklebende Lampenfolie als Untergrund der Rakete; jede Menge Klebefolie für Hobbyplotter in matt und glänzend für die weißen Aufkleber und die Rakete (die Folien hatte ich noch in meinem Bestand) sowie eine Holz-Schultütenspitze, die ich ebenfalls mit der Holografie-Folie beklebt habe.
Aus dem Bastelladen habe ich dann noch breites Metallic-Lochband, blaues Stoffband und ein blau-silbernes Kordel für die Schleife besorgt. Des Weiteren brauchte ich doppelseitiges extra starkes Klebeband zum Anbringen der Tülle und zum Befestigen der Rakete sowie eine Heißklebepistole zum Befestigen der Schultütenspitze. Diese kann ich wirklich empfehlen: Dazu einfach die Schultüte unten etwa 1,5 cm kürzen und die Holz-Spitze ankleben. Schon kann man die Schultüte auf dem Boden absetzen, ohne dass die Pappspitze umknickt.

Die Weltraum-Vektor-Grafiken waren von hier. Diese habe ich von der Größe her angepasst und mit Hilfe meines Hobbyplotters ausgeschnitten. Auch die Fenster und Verzierungen der Rakete sowie der Namen und das Einschulungsdatum sind ausgeplottet.

Was ich sonst noch gebraucht habe (zwingend notwendig, jedoch nicht käuflich), waren viel Geduld und etliche Stunden Zeit. Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt: das Schulkind hat sich wirklich sehr über seine Zuckertüte gefreut. 🙂
 

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder füge einen hinzu }

Steffi Mai 21, 2016 um 22:48 Uhr

Hallo aus dem Allgäu (und auch aus Südtirol) 🙂

Mei, ist das eine tolle Schultüte! Ich bin hin und weg und total verliebt. Ich habe dich auf der Google-Bildersuche nach „Schultüte Weltall“ gefunden und bin jetzt total durcheinander (noch mehr als sowieso schon). Also WunschMotiv und Farbe der Schultüte für unseren Sohn Elia stehen zum Glück schon mal fest, aber ich bin hin- und hergerissen zwischen selber basteln (null Talent leider) oder nähen lassen (und dann hinterher als Kissenbezug verwenden) etc.. Vor fünf Minuten – bevor ich eure Schultüte gesehen habe – dachte ich, die Entscheidung sei gefallen und wir lassen eine nähen … Aber jetzt sehe ich mich schon vor einem Riesenprojekt. Auweh! Ich bin schon mal glücklich, dass du alle Materialien verlinkt hast. Aber ich habe null Ahnung, was ein Hobbyplotter ist? Nie gehört oder gesehen. Was genau macht man damit, bzw. du schreibst, die Weltraumgrafiken hast du von der Größe angepasst. Wie meinst du das? Und hast du dann die ganze Tüte am Ende mit Klebefolie bezogen (matt oder glänzend?) Davor hab ich am meisten Angst. Wie hast du die Rakete gebastelt, aus was für einem Grundmaterial? Wie (aus was) hast du die Sterne, Streifen, Zahlen etc. drauf gemacht? Hast du nicht rein zufällig Lust, mir/uns so eine Tüte noch einmal zu basteln? Koste es, was es wolle 😉 Viele Grüße von der Steffi

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: