Bügelbilder selber machen aus Flockfolie

Mal wieder steht ein dritter Geburtstag ins Haus: diesmal der, der kleinen Cousine. Und weil Geburtstagsshirts so schön sind, bekommt die junge Dame natürlich auch ein ganz persönliches. Ganz fertig ist das Shirt noch nicht (da online bestellt und noch nicht geliefert), aber das Bügelbild liegt seit heute Morgen ausgeplottet und entgittert auf meinem Basteltisch:

Bügelbilder selber machen

In diesem Fall war das Bügelbild recht schnell fertig: der Name des Geburtstagskindes um eine Katze fließend. Und von Anfang an war klar, das der Katzenschwanz nach oben zeigen und die „3“ bilden soll.

Das Shirt wird cremeweiß-pink geringelt sein, deshalb das Motiv in Schwarz. Ein netter Kontrast, denke ich. Und aus Flockfolie geplottet wird die Katze dann auch kuschelig weich. An dieser Stelle wieder mein Hinweis: Bügelbilder selbst gestalten macht wirklich Spaß! Man braucht nicht unbedingt einen Plotter, um Bügelbilder selber zu machen. Ein Cutter oder eine Nagelschere reichen bei den meisten Motiven völlig aus.

An einem der nächsten Creadienstage kann ich Euch dann hoffentlich das fertige Katzen-Shirt zeigen 😉

Bis dahin, ganz liebe Grüße,
Kerstin

(Bitte beachtet: Alle Vorlagen auf verflixt-und-aufgetrennt.de sind für den Privatgebrauch entworfen und dürfen nicht redigitalisiert werden.)
 

4 Thoughts on “Bügelbilder selber machen aus Flockfolie

  1. Tolle Idee mit den selbstgemachten Bügelbildern. Halten die auch richtig fest? Wenn ich Geburtstagsshirt oder ähnliche Geschenke mit Namen nähe, muss ich immer ganz aufwändig kleine Buchstaben und Motive aus Stoff schneiden, mit Vliesofix austatten und einzeln applizieren. Das kostet ganz schön viel Zeit 🙂
    Der Katzenschwanz ist übrigens fabelhaft!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Hallo Sabine,

      das Applizieren mit Stoff und Vliesofix ist zwar aufwändiger, aber die Ergebnisse sind meist auch ganz besonders schön, finde ich! Und ja, die Bügelbilder halten richtig fest, WENN man sich GENAU an die Bügelanleitung und die Waschanleitung hält, die jeder Folien-Lieferung beiliegt. Ich habe einmal den Fehler gemacht und einen Kissenstoff mit Weichspüler vorgewaschen. Das war Murks, denn das Verloursmotiv löste sich nach dem ersten Waschen stellenweise ab und lies sich auch nicht erneut aufbügeln… Noch ein Tipp: Kleidungsstücke nach dem Beflocken unbedingt von links waschen und bügeln. Sonst, wie gesagt, die Folie einfach genau nach Anleitung aufbügeln, dann sollte es funktionieren. 😉

      Liebe Grüße und gutes Gelingen!
      Kerstin

  2. Die Idee mit dem Katzenschwanz setzt dem Ganzen die Krone auf 😀 Super!

  3. Eine super schöne Idee. Aber – ich glaube nicht, dass es ganz so einfach sein wird. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank für die tolle Idee. LG Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragsnavigation

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.